Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) – Definition | EcoVadis Skip to content

Nachhaltige Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, SDG)

Main content
Zurück zur Glossar-Seite

Was sind die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs)?

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) wurden 2015 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen festgelegt und sind eine Zusammenstellung von 17 Vereinbarungen, auf deren Erreichung 193 Länder hinarbeiten, um „die Welt bis 2030 zu verändern“.

  1. Armut in jeglicher Form ein Ende setzen.
  2. Dem Hunger ein Ende setzen, Ernährungssicherheit erreichen, die Ernährung verbessern und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern.
  3. Gesunde Leben sicherstellen und das Wohlergehen in allen Altersstufen fördern.
  4. Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern.
  5. Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen befähigen.
  6. Verfügbarkeit und nachhaltiges Management von Wasser und Sanitärversorgung für alle sicherstellen.
  7. Zugang zu erschwinglicher, zuverlässiger, nachhaltiger und moderner Energie für alle sicherstellen.
  8. Förderung von dauerhaftem, breitenwirksamem und nachhaltigem Wirtschaftswachstum, produktiver Vollbeschäftigung und menschenwürdiger Arbeit für alle.
  9. Eine belastbare Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung voranbringen und Innovation fördern.
  10. Verringern von Ungleichheit in und zwischen Ländern.
  11. Städte und menschliche Siedlungen inklusiv, sicher, belastbar und nachhaltig gestalten.
  12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster gewährleisten.
  13. Ergreifen von Sofortmaßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen.
  14. Die Ozeane, Meere und Meeresressourcen erhalten und nachhaltig für eine nachhaltige Entwicklung nutzen.
  15. Schutz, Wiederherstellung und Förderung der nachhaltigen Nutzung terrestrischer Ökosysteme, nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder, Bekämpfung der Wüstenbildung, Eindämmung und Umkehrung der Bodendegradation und Eindämmung des Verlusts der Biodiversität.
  16. Zugang zum Justizsystem für alle und effektive, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen, um friedliche und inklusive Institutionen für die nachhaltige Entwicklung zu fördern.
  17. Stärkung der Umsetzungsmittel und Neubelebung der globalen Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung.

Warum sind die SDGs so wichtig?

Das ultimative Ziel der SDGs ist die Schaffung einer besseren Welt, in der Nachhaltigkeit, Sicherheit und Gleichberechtigung die treibenden Kräfte hinter unternehmerischen Entscheidungen sind.

Investor*innen sehen in Unternehmen, die die SDGs nutzen, die Initiative für eine nachhaltigere Zukunft.

Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren, wie die Ziele für nachhaltige Entwicklung (engl. Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen (engl. United Nations, UN) positive Veränderungen für globale Unternehmen herbeiführen.

Wie können wir SDGs in meinem Unternehmen umsetzen?

Die Umsetzung der SDGs in Ihre Geschäftspraktiken kann je nach Branche unterschiedlich aussehen, aber im Allgemeinen können die SDGs in Ihrem Unternehmen festgelegt werden durch:

  • Prioritäten durch Kartieren der Wertkette definieren, um Auswirkungsbereiche zu identifizieren
  • Ziele setzen und KPIs identifizieren
  • Integration von Nachhaltigkeitszielen im Unternehmen und über alle Funktionen hinweg
  • SDG-Leistung melden und kommunizieren

Was sind einige spezifische SDG-Ziele und wie sind sie mit der EcoVadis Methode verbunden?

Die EcoVadis Bewertung ist auf eine Vielzahl von Arten in die SDGs integriert, z.B. Energieverbrauch, Abfall, direkte und indirekte Treibhausgasemissionen, Häufigkeit von Verletzungen und Häufigkeit von Tagen mit Ausfallzeiten.

Hier sind einige wichtige SDG-Ziele:

  • Bis 2030 die Pro-Kopf-Umweltauswirkungen in Städten reduzieren
  • Bis 2030 die weltweite Verbesserungsrate im Bereich Energieffizienz verdoppeln
  • Bis 2030 den Anteil der erneuerbaren Energien im weltweiten Verbrauch steigern
  • Integration von Maßnahmen gegen den Klimawandel in nationale Richtlinien, Strategien und Pläne
  • Verbesserung der Aufklärung, des Bewusstseins und der institutionellen Kapazitäten zur Eindämmung des Klimawandels

Die wichtigsten Erkenntnisse

  • Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung wurden von den Vereinten Nationen festgelegt, um „die Welt zu verändern“.
  • Indem der Schwerpunkt auf SDG-bezogene Ergebnisse gelegt wird, ist es Investoren möglich, nicht nur ihren guten Ruf zu schützen, sondern auch einen Beitrag zu der globalen Verpflichtung zu leisten, Nachhaltigkeit und Gleichheit in allen Branchen zu fördern.
  • Die Integration der SGDs in EcoVadis Bewertungen trägt dazu bei, einzelne Unternehmensziele an einer weltweiten Initiative für eine nachhaltige Zukunft auszurichten.
+Ability Webinar-Reihe: Steigern Sie die Fähigkeit Ihres Unternehmens, die Nachhaltigkeit in der Lieferkette zu steuern.
Jetzt registrieren
NEU: Barometer 2024: Transformation der Beschaffung in einen strategischen Partner für Nachhaltigkeit und Resilienz
Jetzt ansehen