Skip to content

Nachhaltigkeitsvorschriften für die Lieferkette:
Sichere Compliance

Die Einhaltung smarter ESG-Ziele beginnt mit 100-prozentiger Sichtbarkeit, bedarfsgerechter Risikoprävention und Verbesserungen bei den Lieferanten, die einen Mehrwert schaffen.

Main content

Mit den neuartigen Vorschriften für die Lieferkettensorgfaltspflicht und Klimaberichterstattung steigen die Compliance-Anforderungen. Für Beschaffungsteams bedeutet das eine enorme Verantwortung und höhere Erwartungen. Von der Risikobewertung über Eindämmungs- und Korrekturmaßnahmen bis hin zur Förderung von Verbesserungen und Berichterstattung - alles muss abgedeckt werden. Dabei variiert die Tragweite der verschiedenen Gesetze, sodass möglicherweise mehrere für Ihr Unternehmen gelten. Die beste Strategie ist, sich für eine bewährte Lösung zu entscheiden, die Ihnen die Gewissheit gibt, dass Sie nicht nur Punkte abhaken, sondern sich wirklich gesetzeskonform verhalten. Zusätzlich können Sie auch noch einen Mehrwert schaffen. Das ist smarte Compliance.

Die wachsende Struktur der Sorgfaltspflichtvorschriften

Führende Unternehmen aus allen Regionen und Branchen verlassen sich auf uns

Effektive, sichere Compliance erfordert nachweisliche Kompetenz und bewährte Tools

Die ESG-Vorschriften für Lieferketten mögen zunächst kompliziert wirken. Angesichts von Klimakrise, sozialen und geopolitischen Konflikten sowie Finanz- und Kostenvolatilität können wir nicht garantieren, dass es einfach wird. Doch wir können Ihnen die Einhaltung der geforderten Standards so weit wie möglich erleichtern.

EcoVadis Sustainability Intelligence Suite

15 Jahre Erfahrung, 500 ausgebildete Analyst*innen, mehr als 1,8 Mio. Risikobewertungen und über 200.000 Nachhaltigkeits-Scorecards für Unternehmen – alles in einer Lösung.
Hier sind die wichtigsten Schritte zur Einhaltung von Sorgfaltspflichten:

Schritt 1: Risiko identifizieren

Scan Ihrer Lieferantenbasis binnen weniger Tage (nicht Monaten!)

100 % der Lieferanten
Schritt 2: Leistung bewerten und verstehen

Einbindung ausgewählter Lieferanten mit smarten Bewertungen

Lieferanten mit hohem Risiko, hohen Ausgaben, kritische Lieferanten usw.
Schritt 3: Verbesserungen anstoßen 

Lieferanten erhalten gezielte Richtlinien und eine Plattform zur Verbesserung und Abmilderung von Risiken

Lieferanten mit vorrangigen Verbesserungsbereichen
Schritt 4: Umfassende Berichterstattung 

Einfache, aussagekräftige Berichte mit permanenter 360°-Überwachung

Schritt 1:

Schnelle, kontaktlose Ermittlung des Nachhaltigkeitsrisikos und der Transparenz für 100% der Lieferanten binnen weniger Tage mit IQ Plus. Sie erhalten mehr Sichtbarkeit und können Prioritäten für Due-Diligence-Maßnahmen festlegen – ganz ohne Lieferantenbefragungen oder Gebühren.

Schritt 2:

Auf Risiken und Ausgaben abgestimmte IQ Plus-Empfehlungen, nach denen Lieferanten bewertet werden sollten. Die ausgewählten Lieferanten füllen einen Fragebogen aus und legen Nachweise vor, die von einem Analyst*innenteam geprüft werden.  Sie können sich die Scorecards ansehen und das weitere Vorgehen bestimmen.

Schritt 3:

Scorecards mit maßgeschneiderten Empfehlungen dienen als Leitfaden für die Aktionspläne von Lieferanten und E-Learning mit 43 Kursen zum Kapazitätsaufbau. Verfolgen Sie, wie sich die Bewertungen verbessern und Lieferanten aus dem Risikobereich in die „Performer-Liga“ aufsteigen.

Schritt 4:

Vorkonfigurierte Berichte für globale Standards oder lokale Vorschriften (z. B. UNGC oder deutsches Lieferkettengesetz) sowie anpassbare Dashboards und Berichte für die jeweiligen ESG-Themen („E“, „S“ oder „G“).

Im Detail – Compliance-Anforderungen und EcoVadis‘ Hilfestellungen, um diese zu erfüllen

Ermittlung und Analyse der Risikoexposition

Mit IQ Plus erhalten Sie einen schnellen, zuverlässigen Überblick als Leitfaden für Due-Diligence- und Eindämmungsmaßnahmen.

  • Scannen und klassifizieren Sie eine unbegrenzte Anzahl von Lieferanten auf alle wesentlichen Nachhaltigkeitsrisikofaktoren in über 200 Branchenkategorien und über 180 Ländern.
  • Keine Lieferantenbefragungen oder -gebühren erforderlich.
  • Basierend auf Erkenntnissen aus der branchenweit größten Datenbank mit 200.000 von Analyst*innen geprüften Scorecards unter Berücksichtigung Ihrer Ausgabendaten.
  • Von Analyst*innen aus über 100.000 Quellen zusammengestellte Live News weisen auf Risikovorfälle hin.
  • Die optionale Carbon Heatmap zeigt Möglichkeiten zur CO2-Reduktion auf.
  • Präzise Priorisierung bietet Leitfaden für weitere Due-Diligence-Maßnahmen.

Validierte Bewertungen für Lieferanten mit hohem Risiko und hohen Ausgaben

Nachhaltigkeitsratings und Scorecards bilden die Grundlage für eine begleitete Due Diligence, die einen Mehrwert schafft.

  • Die Bewertungen werden für über 200 Kategorien und über 180 Länder an wesentliche ESG-Aspekte der Lieferanten angepasst. Sie sind auf eine von vier Unternehmensgrößen (XS, S, M, L) zugeschnitten und in 14 Sprachen verfügbar.
  • Gestützt durch eine auf Belegen und Analysen basierende Methodik, die von unserem Team ausgebildeter Nachhaltigkeitsexpert*innen angewendet wird. Sie prüfen belegende Dokumente, darunter mehr als 950 zulässige ESG-Zertifizierungen, -Labels und -Standards.
  • Scorecards liefern eine normierte Punktzahl, um einfache Vergleiche zwischen allen Lieferanten zu ermöglichen.
  • Zudem enthalten Scorecards priorisierte Verbesserungsbereiche, die Lieferanten mit all ihren Kunden teilen können.

Eindämmungs- und Präventionsmaßnahmen

Korrekturmaßnahmenpläne und Lernangebote helfen Lieferanten, sich zu verbessern und resilienter zu werden.

  • Korrekturmaßnahmenpläne (CAP) werden unmittelbar anhand der Lieferanten-Scorecards erstellt, die auch ermittelte Risiken für mangelnde Compliance beinhalten.
  • Darüber hinaus legt das CAP-Tool Prioritäten und Zeitpläne fest und koordiniert die gleichzeitige Einbindung mehrerer Kunden.
  • Eine E-Learning-Plattform mit 43 Kursen in neun Sprachen unterstützt Sie durch Weiterbildung Ihrer Lieferanten und Einkaufsteams zu vielfältigen Nachhaltigkeitsthemen, von der Einrichtung eines Whistleblower-Systems bis zur Berechnung der CO2-Bilanz.
  • Von EcoVadis zugelassene Partner helfen bei der Aufklärung von Lieferanten, um ihre Antworten zu optimieren und ihre Leistung und Praktiken in Bezug auf die Nachhaltigkeit zu verbessern.

Berichterstattung über Maßnahmen

Erhalten Sie Business Intelligence und anpassbare Dashboards, auf die Sie sich verlassen können.

  • Einfach erstellte Berichte für internationale Standards, wie z. B. GRI, ISO 26000 usw., und Vorschriften wie das deutsche Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, das französische Sorgfaltspflichtgesetz, das norwegische Transparenzgesetz und viele weitere.
  • Anpassbare Dashboards und Berichte mit Filterung nach Themen und 24 Standard-KPIs.
  • Unterstützung beim Erstellen von GRI- und DJSI-Berichten.
  • EcoVadis Scorecards, die Lieferanten mit Kunden, Investoren oder Stakeholdern teilen können.

Risiken im Blick behalten

Mit sorgfältig ausgewählten Live News und 360° Watch bleiben Sie auf dem Laufenden – aber nur, wenn es erforderlich ist.

  • Kontinuierliche Updates zu potenziellen Risikoereignissen mit Live News Überwachung (in IQ Plus und Bewertungen inbegriffen).
  • 360° Watch-Scans, die fünf Jahre zurückreichen, sind Teil der Bewertungsmethodik.
  • Nur die Meldungen, die zählen:
    • Von Analyst*innen ausgewählte Top-Quellen
    • Präzise KI-gestützte Zusammenstellung, die mit von Analyst*innen geprüften Daten aus 15 Jahren „trainiert“ wurde
    • Qualitätsprüfung durch Abgleich mehrerer Quellen

Einfache Einrichtung und Verwaltung Ihres Programms

Sie erhalten volle Unterstützung bei der Programmverwaltung mit Anleitungen und Dienstleistungen von Expert*innen.
Volle Unterstützung bei der Programmverwaltung mit:

  • Planung der Programmstrategie und -umsetzung
  • Orientierungshilfe zu Richtlinien
  • Schulung des Einkaufs
  • Weiterentwicklung im Bereich Kommunikation (Webauftritt, E-Mails, Dokumente usw.)
    Lieferanten-Onboarding und -Support

Vorteile durch Systemintegration

Integrieren Sie Due-Diligence-Erkenntnisse in den Beschaffungsprozess, damit sie in Entscheidungen einfließen und Ihren Erfolg beschleunigen.

  • Wechselseitige API-Integration: Fordern Sie Nachhaltigkeitsbewertungen an und integrieren Sie diese direkt aus über 35 Systemen, wie SAP, Ariba, Coupa, Celonis, GEP, Jaggaer, Sievo usw., als gewichtete Kriterien in Ausschreibungen und ins SRM.
  • Ein Netzwerk zugelassener Schulungspartner für alle Regionen bietet auf Due-Diligence-Prioritäten abgestimmte Weiterbildung und Beratung für Lieferanten an.
  • Partner wie Taulia, JP Morgan und Citi verknüpfen nachhaltige Lieferkettenfinanzierung mit EcoVadis Ratings und schaffen so Anreize für die Mitwirkung der Lieferanten.
  • Zehn führende Brancheninitiativen wie TfS, AIM-PROGRESS, die Responsible Beauty Initiative, Railsponsible und die Responsible Health Initiative vertrauen uns.
Die Scope-3-Dekarbonisierung nimmt Fahrt auf! Sehen Sie sich die neusten Strategien und Kennzahlen an.
Jetzt ansehen
NEU: Barometer 2024: Transformation der Beschaffung in einen strategischen Partner für Nachhaltigkeit und Resilienz
Jetzt ansehen