Initiative für Nachhaltigkeit in der Beauty- und Kosmetikindustrie | EcoVadis Skip to content

Beauty

Main content

Die Bedeutung von Nachhaltigkeit in der Lieferkette

Der Druck auf die Kosmetikindustrie, Nachhaltigkeitsrisiken in Angriff zu nehmen, nimmt weltweit zu. Von Rohstoffen wie Glimmer und Palmöl bis hin zu Tierversuchen und der Verwendung und Entsorgung von Verpackungen durch die Verbraucher*innen – die Lieferkette von Kosmetika hat große Auswirkungen auf zahlreiche Interessengruppen. Beschaffungs- und Lieferkettenmanager*innen stehen vor der dringenden Aufgabe, ihre Marken zu schützen und neue Werte für ihre Unternehmen zu schaffen.

Leistung verbessern
& Kosten senken

Innovation
& Wachstum vorantreiben

Risiko managen
& Marken schützen

Aktuelle Kunden in der Branche

Eine Vielzahl von Beauty, Kosmetik und Luxus Unternehmen nutzt EcoVadis, darunter The Body Shop, Clarins, Cosnova, Coty, Estée Lauder, Groupe Rocher, LVMH Cosmetics, L'Oréal, NUXE, Oriflame, Pierre Fabre und Shiseido EMEA.

Firmenich

Firmenich SA ist ein privates Schweizer Unternehmen, das in der Duft- und Geschmacksbranche tätig ist. Es ist das größte Unternehmen in Privatbesitz in diesem Bereich und steht weltweit an zweiter Stelle. Firmenich kreiert seit über 100 Jahren Parfüms und hat eine Reihe bekannter Düfte hergestellt.

EcoVadis ist für uns zu einem strategischen Werkzeug und einer Möglichkeit geworden, unser Handeln zu strukturieren. Und auch eine Möglichkeit, unsere Teams einzubinden. Aus geschäftlicher Sicht fragen viele unserer Kund*innen, die EcoVadis kennen, nach dem EcoVadis Rating. Es hilft sicherlich auch, eine gemeinsame Basis mit unseren Kund*innen zu schaffen. Ich denke, wir freuen uns darauf, in Zukunft dasselbe mit unseren Lieferant*innen zu tun und diese sehr interessante positive Kette zu schaffen, von Marken bis hin zu Landwirt*innen oder Lieferant*innen in unseren anderen Bereichen.

Bérangère Magarinos-Ruchat Global Head of Sustainability
L’oreal

L'Oréal S.A. ist ein französisches Unternehmen für Körperpflegeprodukte mit Hauptsitz in Clichy, Hauts-de-Seine, und einem eingetragenen Sitz in Paris. Es ist das größte Kosmetikunternehmen der Welt und ist hauptsächlich in den Bereichen Haarfarbe, Hautpflege, Sonnenschutz, Make-up, Parfüm und Haarpflege tätig.

Wir haben mehr als 70.000 Lieferanten, und ich spreche nur von der ersten Ebene. Mit diesem sehr großen Umfang brauche ich Menschen um mich herum, die mir helfen, meine Aktionspläne voranzutreiben.

Regine Lucas Chief Sustainable Finance Officer bei L’Oréal
LVMH

LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton SE ist ein Unternehmen der Luxusgüterindustrie. Seine Geschäftsaktivitäten sind in verschiedene Geschäftsbereiche unterteilt, darunter Weine & Spirituosen, Mode & Lederwaren, Parfüm & Kosmetik, Uhren & Schmuck, selektiver Einzelhandel und sonstige Aktivitäten.

Neue Vorschriften können hilfreich sein, denn bis vor kurzem war Nachhaltigkeit etwas, das jedes LVMH-Haus für sich selbst angehen musste. Mit Sapin II und der „Devoir de vigilance“-Verordnung (Sorgfaltspflicht), vor allem in Frankreich, ist nun auch der Konzern als Ganzes dafür verantwortlich, was auf der Ebene der Tochtergesellschaften geschieht. Das bedeutet, dass wir mehr Verbindungen zwischen den Maßnahmen auf der Ebene des Hauses, der Geschäftsbereiche oder der Gruppe schaffen müssen. So werden auch die Synergien verstärkt, die wir zwischen unseren Tochtergesellschaften erzeugen möchten. Das ist für uns eine sehr positive Sache. Der Rat, den ich zur Nutzung von EcoVadis geben würde, ist, dass es Ihnen helfen kann, eine schnelle und ziemlich genaue Zuordnung der gefährdeten Lieferant*innen zu erstellen.

Christian Galichon CPO, LVMH
Clarins
Cosnova
Groupe Rocher

Responsible Beauty Initiative

Branchenführer wie Clarins, Coty, Groupe Rocher, L'Oréal und andere haben gemeinsam mit EcoVadis die Responsible Beauty Initiative ins Leben gerufen, um die ethische, soziale und ökologische Leistung und den Fortschritt in der gesamten Beauty-Lieferkette zu stärken.

Initiative zur nachhaltigen Beschaffung für die Beauty- und Kosmetikindustrie

Artikel lesen

Lösung einer großen Herausforderung

EcoVadis bietet eine globale Servicelösung, die die Einschränkungen redundanter Fragebögen, nicht-praktikabler Selbstbewertungsdaten und teurer Standortaudits durchbricht.

Überblick über die Plattform

Scorecard

Die EcoVadis Scorecards helfen Unternehmen bei der Überwachung der CSR-Praktiken von Lieferanten in über 220 Beschaffungskategorien und in über 180 Ländern. Der Bewertungsrahmen wird für jedes Unternehmen angepasst – je nach Tätigkeit, Größe und geografischem Standort der Aktivitäten.

Überwachen

Greifen Sie auf Dashboards zu, um die Leistung Ihres Portfolios nach Einkäufer, Kategorie oder benutzerdefinierten Filtern zu überwachen. Fordern Sie Bewertungen an, erstellen Sie Berichte, exportieren Sie Daten und binden Sie Ihr Team in Ihre Risiko- und Leistungsziele und Initiativen ein.

Benchmark

Benchmarking der Lieferantenleistung pro Thema nach Einkaufskategorie oder Land.

Aktionsplan

Zugang zu Korrekturmaßnahmenplänen, um einen Dialog zwischen Einkäufern und Lieferanten über die vom Lieferanten ergriffenen Maßnahmen zur Verbesserung seiner CSR-Leistung zu beginnen.

Die Scope-3-Dekarbonisierung nimmt Fahrt auf! Sehen Sie sich die neusten Strategien und Kennzahlen an.
Jetzt ansehen
NEU: Barometer 2024: Transformation der Beschaffung in einen strategischen Partner für Nachhaltigkeit und Resilienz
Jetzt ansehen